ästhetische

Endokrinologie

ästhetische

Lasertherapie
Feldtorweg 7a | 37120 Bovenden           Telefon 0551 820 86 50

ästhetische

Endokrinologie

ästhetische

Lasertherapie

Injektionsbehandlung mimischer Falten

Zornes- und Stirnfalten, sowie auch Krähenfüße sind nicht nur ein typisches Erscheinungsbild des Älterwerdens und dem damit verbundenen Erschlaffen der Haut, auch die Gesichtsmuskulatur ist für die Entstehung dieser Falten verantwortlich.

So wirft bewusstes und auch unbewusstes „Stirn kraus ziehen“ sichtbare Hautveränderungen auf, wie die Zornesfalte zwischen den Augenbrauen, Stirnfalten und auch Krähenfüße an den seitlichen Augenrändern. Je öfter man diese Muskulatur beansprucht, umso ausgeprägter wird die Faltenbildung.

Durch das Unterspritzen der „mimisch bedingten Falten“ mit Botulinumtoxin wird die Erregungsübertragung zwischen dem Muskel und seiner versorgenden Nerven reversibel (umkehrbar) gehemmt.

Unter einer 4-6 Monate anhaltenden Wirkung, kann die Anspannung der entsprechenden Gesichtsmuskulatur mehr oder weniger intensiv unterdrückt werden (dosisabhängig). Der behandelte Muskel ist nun entspannt und bewirkt eine Faltenglättung. Sobald die Medikamentenwirkung nachlässt, ist der Muskel in seiner Ursprungsfunktion wieder vollkommen reaktiviert.

Mit der Daueranwendung von Botulinumtoxin ist durch die langfristige Enstpannung des Muskels, eine erwünschte effektive Behandlung der mimisch bedingten Falten möglich.

Grundsätzlich geht es bei dieser Methode um das Wiederherstellen oder Aufrechterhalten eines ästhetischen Erscheinungsbildes in jedem adulten Alter.

Top